Hallo

So jetzt wird endlich wieder an der Internetseite unseres Modelleisenbahnclubs gearbeitet......

 

Es wird nicht gleich alles perfekt sein - aber unsere Welt ist ja auch nicht fix und fertig aus dem Kosmos gefallen ...

 

 

 

Ein gutes, gesundes und möglichst erfolgreiches  Jahr 2020

wünscht der Modelleisenbahnclub Bad Oeynhausen-Löhne e.V. all seinen jährlichen Besucherinnen und Besuchern - aber auch den Kolleginnen und Kollegen der befreundeten und benachbarten Modellbahnclubs....

Schön - wenn Sie/Ihr auch in diesem Jahr wieder den Weg zu uns nach Löhne finden würden/würdet.

Aufgrund der Corona-Pandemie - keine "Fahrtage"am  Sa. 28/So.29 März 2020


Schweren Herzens - aber auch verantwortungsvoll entgegenüber unseren Besucherinnen und Besuchern sowie allen weiblichen und männlichen Clubmitgliedern und deren Angehörigen - hat sich der Vorstand des Modelleisenbahnclubs dazu entschieden, die geplanten "Fahrtage 2020" zunächst einmal für unbestimmte Zeit zu verschieben und darüberhinaus alle Aktivitäten des Clubs einzustellen.. Wir werden natürlich sofort informieren, wenn sich abzeichnet, dass wieder der normale Alltag in Ostwestfalen eingekehrt ist. 

Bleiben Sie bitte Alle gesund - damit wir Sie in absehbarer Zeit wieder in der Löhner Steinstraße 13a als unsere Gäste begrüßen dürfen. 

Nun ist es schon wieder 8 Monate her, als wir uns Anfang Mai in diesem Jahr erstmals unseren Besucherinnen und Besuchern in der Löhner Stein- straße 13a präsentiert haben. 
Sehr viel Lob und Anerkennung haben wir ernten können - aber auch Kritik, denn Einige haben wohl mehr erwartet, als so ein kleiner Club mit knapp 30 Mitgliedern überhaupt in einer solchen Umstrukturierungsphase leisten kann.
Nicht unerhebliche Finanzabflüsse durch notwendige Neuanschaffungen in Bezug auf die Einrichtung oder kostenmäßige Beteiligungen an der für den Betrieb von Eisenbahnanlagen erforderlichen Innenraum-gestaltung beachtet man nur mit Insiderwissen, denn damit ist schon größtenteils erklärt, warum wir nur langsam den über Jahre gewachsenen Fertigungsgrad der Anlagen in unserem alten Clubheim erreichen können.
Das konnten Sie im November dieses Jahres während unserer zwei Ausstellungswochenenden ja wieder erleben und beurteilen.
Wir haben einfach Lust,  mit Nachdruck an allen Anlagen zu schrauben, zu feilen, zu sägen, zu kleben, zu verdrahten und sooooo vieles mehr. 
Jedes dann ausgesprochene Lob ist Ansporn für die Zeitspanne bis zu der darauf folgenden Ausstellung.......
.........und jede sachliche Kritik garantiert eine clubinterne Diskussion.      

 

Deshalb freuen uns schon jetzt auf Ende März 2020 und auf jede/n Einzelne/n von Ihnen .....